2014 habe ich einen Beitrag geschrieben – „Auf der Suche nach der perfekten IDE„. Mittlerweile hat sich PHPStorm mit immer größer werdenden Abstand durchgesetzt. Immer wieder kann man neue Funktionen entdecken.

Bei umfangreichen Projekten ist es mitunter nützlich schnellen und direkten Zugriff auf die Datenbank bereits während der Entwicklung zu haben. Auch ein lesender Zugriff auf die Produktivdatenbank kann manchmal hilfreich sein. PHPStorm bietet hier zum einen die projektbezogenen Datenbankanbindungen sowie die Vervollständigung von SQL Queries (SQL Dialects) und den Auflösungsumfang (SQL Resolution Scopes) an. Ist eine Datenbank angebunden können dadurch geschrieben SQL Queries auf einfache Weise zuverlässig vervollständigt werden. Das wiederum in Verbindung mit einer WordPress Plugin Unterstützung …. aber das führt an dieser Stelle zu weit.

Wie kann also die Autovervollständigung aktiviert und auf eine Datenbank angewendet werden?

Zunächst müssen SQL Dialects in den Project Settings aktiviert werden:

  • File –> Settings –> Languages & Frameworks –> SQL Dialects
  • Project SQL Dialect auf „MySQL“

Danach kann bei eingebundener MySQL Datenbank das Auflösungsverhalten aktiviert werden.

  • File –> Settings –> Languages & Frameworks –> SQL Resolution Scopes
  • Project mapping: „DeineDatenbank (DeineDomain)“

Was passiert also, wenn eine Datenbank eingebunden wurde und die SQL Dialects und SQL Resolution Scopes aktiviert wurden? – Zauberei ;-)

Geschriebene Statements werden in Echtzeit vervollständigt. Die Abfragen sind dadurch nahezu fehlerfrei und ärgerliche Schreibfehler werden vermieden.

An dieser Stelle muss das einfach mal gesagt sein! – JetBrains – Danke für dieses coole Stück Software.

 

Mehr zu diesem Thema: