Der Nimble Page Builder erfreut sich innerhalb der WordPress Gemeinde zunehmender Beliebtheit. Man kann nahezu alles damit realisieren. Wer seine Templates selbst entwickelt hat hier jedoch unter Umständen schon bemerkt, dass die Positionierung der Sektionen mitunter nicht ausreicht und in den meisten Fällen individuell angepasst werden muss. Das ist kein Problem – denn man kann weitere Sektionen ohne großen Aufwand in das eigene Template an den Stellen integrieren, wo sie benötigt werden.

Die „functions.php“

Zunächst muss die Datei functions.php innerhalb der WordPress Installation und dem Template erweitert werden.

// Eigene Section für Nimble PageBuilder

if ( function_exists('nimble_register_location') ) {
    nimble_register_location('content_location');
}

Innerhalb der functions.php registrieren wir die neue Sektion „content_location“. Diese soll später dann im WordPress Backend durch den Nimble Page Builder an der gewünschten Position im Seiten-Template bespielbar sein.

Die „index.php“

Im nächsten Schritt muss die Datei index.php innerhalb des Templates um die soeben registrierte Sektion erweitert werden.

<!-- Ausgabe der Sektion content_location -->

<div class="content-location-wrapper">
     <?php do_action('content_location'); ?>
</div>

Das umschließende DIV mit der Klasse content-location-wrapper ist optional, bietet aber die Möglichkeit CSS bei Bedarf gezielt innerhalb des DIVs zu überschreiben und/oder auf einfache Weise anzupassen.

Zurück im Backend

Zurück im Backend und dem Nimble Page Builder steht jetzt die neue Sektion zur Verfügung, die mit den bekannten Elementen bestückt werden kann.