Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sehr wichtiges und komplexes Thema. Gerade in Corona Zeiten ist insbesondere für Dienstleister und Onlineshops die Auffindbarkeit der Internetpräsenz essentiell. Aber was bringen die besten Inhalte, gute Tags, Verknüpfungen in die Sozialen Netzwerke und eine sauber programmierte und gut lesbare Internetseite, wenn Google sie nicht regelmäßig oder spät indexiert. Die technische Seite von SEO wird häufig vollkommen unterschätzt, aber ohne diese funktioniert es nicht und bringt kaum sichtbare Erfolge. Wie kann man also als Website-Betreiber Google darauf aufmerksam machen, dass es mich gibt und das ich etwas tolles zu verkaufen habe?

Einer der ersten Schritte ist die Verifizierung und Anmeldung an der Google Search Console (https://search.google.com/). An dieser Stelle wird die Seite angelegt und kann via DNS TXT Eintrag oder Datei auf dem Webspace verifiziert werden. Google führt wie gewohnt schnell durch die einzelnen Schritte. Die Inhaberschaft der Internetseite wird dadurch bestätigt. Ist das geschehen kann man die kostenlosen Tools der Search Console nutzen. Darunter auch die Einreichung einer XML-Sitemap.

Ist die Seite online und optimiert ist es sinnvoll eine Sitemap einzureichen. Diese kann bspw. mit kostenlosen Tools wie dem XML-Sitemap Generator unter https://www.xml-sitemaps.com/ erstellt werden. Initial ist das sicher ein guter Weg, aber der Weitblick sollte, gerade bei schnell veränderten Website Inhalten, in der regelmäßigen Erstellung einer Sitemap liegen. An dieser Stelle steigen manche schon frustriert aus, weil es zu technisch wird. Vollkommen zu Recht. – Dabei ist es nicht schwer eine regelmäßige Einreichung der Sitemap zu realiseren. Aber wie?

Eine Lösung kann die automatisierte Erstellung einer Sitemap via PHP sein. Bildlich gesprochen baut PHP dann regelmäßig und zeitgesteuert via CronJob eine XML Datei mit allen Seiteninhalten. Die generierte Ausgabe der Datei ist übersichtlich und es sind nur wenige Informationen zur Bekanntmachung notwendig.

XML-Sitemap

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<urlset
xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9"
xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
xsi:schemaLocation="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9
http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9/sitemap.xsd">

<url>
<loc>https://www.deineDomain.de/angebot/12345</loc>
<lastmod>2021-02-17</lastmod>
<changefreq>daily</changefreq>
<priority>1.00</priority>
</url>

<url>
<loc>https://www.deineDomain.de/angebot/12346</loc>
<lastmod>2021-02-17</lastmod>
<changefreq>daily</changefreq>
<priority>1.00</priority>
</url>

</urlset>

Das im XML definierte Urlset enthält sämtliche URLs deiner Seiten, das Änderungsdatum, die Änderungsfrequenz der Inhalte und die Gewichtung (Priorität). Hat man nun via PHP Script in Verbindung mit einem CronJob die XML-Sitemap tageweise erstellt, kann man sie im nächsten Schritt an Google übergeben. Mit dem Google Sitemap Ping.

Wie sieht so ein CronJob aus? Gehen wir davon aus, die generierte Sitemap liegt innerhalb des WEbspace im Verzeichnis XML und ich möchte sie jeden Tag um 23:15 Uhr, nach automatischer Erstellung an Google übermitteln.

15      23      *       *       *       /usr/bin/wget --spider https://www.google.com/ping?sitemap=https://www.deineSeite.de/xml/sitemap.xml

Die allgemeine URL zur Übermittlung der Sitemap lautet: https://www.google.com/ping?sitemap=deineSeite.de/sitemap.xml

Mehr ist es an dieser Stelle nicht.

Die Search Console zeigt dann auch die erneut eingelesene Sitemap in der Übersicht an und neue Inhalte sollten dadurch schneller indexiert werden.

Ein Versuch, damit ein wenig zu experimentieren lohnt sich in jedem Fall.

 

Mehr dazu: