Eigentlich sollte es schon längst geschehen sein, aber was lange währt wird gut. PHP 5 ist schon lange veraltet und es wird Zeit auch die letzten Anwendungen auf PHP 7 umzustellen. Eines der massivsten Probleme war der Wegfall der mysql Erweiterung in PHP 7. Das machte es schwer, gerade ältere und umfangreiche Anwendungen zu aktualisieren. In der Entwicklungsumgebung umgestellt, kann als nächstes der Produktivserver umgestellt werden. Hierzu ist ein PHP Update notwendig. Unter CentOS 6 ist das mit nur wenigen Schritten möglich.

Schritt -1-
Zunächst muss das Remi und EPEL Repository auf dem Server installiert werden, sofern das noch nicht geschehen ist.

root@hades:~ # wget https://dl.fedoraproject.org/pub/epel/epel-release-latest-6.noarch.rpm
root@hades:~ # wget http://rpms.remirepo.net/enterprise/remi-release-6.rpm
root@hades:~ # rpm -Uvh remi-release-6.rpm epel-release-latest-6.noarch.rpm

Schritt -2-
Im Anschluss werden die YUM Utils installiert und PHP 7.3 im Yum Config Manager aktiviert.

root@hades:~ # yum install yum-utils
root@hades:~ # yum-config-manager --enable remi-php73

Schritt -3-
Jetzt ist das eigentliche Update an der Reihe.

root@hades:~ # yum update -y

Ist auch dieser letzte Schritt erledigt, kann mit dem Kommando php -v, bei installierter PHP-Cli die Version ausgegeben werden.

root@hades:~ # php -v

PHP 7.3.25 (cli) (built: Nov 24 2020 14:31:55) ( NTS )
Copyright (c) 1997-2018 The PHP Group
Zend Engine v3.3.25, Copyright (c) 1998-2018 Zend Technologies

Wer zu guter Letzt noch einen Blick in die aktiven Module werfen will, kann sie sich mit dem Kommando php -m ausgeben lassen.

root@hades:~ # php -m

[PHP Modules]
bz2
calendar
Core
ctype
curl
date
dom
exif
fileinfo
filter
ftp
gd
gettext
hash
iconv
json
[...]

Einen Überblick über die EOL Daten für die laufenden PHP Versionen gibt es direkt bei php.net.