Dem einen oder anderen ist es vielleicht schon aufgefallen. Wird Git unter Windows genutzt werden bei einer Übertragung in das Repository mitunter falsche Benutzerinformationen übermittelt. Genaugenommen sogar ziemlich sicher. Verwendet wird für die Commits dann der Rechner und Benutzername des Betriebssystems. Auf die Funktionalität selbst hat es keinerlei Auswirkung, aber ein wenig Kosmetik darf natürlich nicht zu kurz kommen. Grund für die falsche Darstellung ist, dass in der GIT Config keine Benutzerdaten erfasst wurden, die mit den Registrierungsdaten bei bitbucket verbunden sind.

(von unten)
Der erste Commit wurde direkt auf der Weboberfläche von bitbucket vorgenommen, hier erscheinen die korrekten Benutzerinformationen. Der zweite Commit wurde mit einer fehlerhaften bzw. unvollständigen GIT config Datei vorgenommen. Das bei bitbucket hinterlegte Bild fehlt und der Benutzername ist nicht korrekt. Der dritte Commit erfolgte nach Ergänzung der GIT config.

Was ist zu tun? Die Datei config im Verzeichnis .git muss im Arbeitsverzeichnis angepasst werden. Diese Daten sollten gleichlautend mit den Registrierungsdaten bei bitbucket sein.

[...]
[user]
        name = Vorname Nachname
        email = email@provider.de
[..]

Direkt über die Kommandozeile lässt sich die Datei wie nachfolgend ergänzen:
git config user.name "Vorname Nachname"
git config user.email "email@provider.de"

Angemerkt werden sollte an dieser Stelle, dass es sich um nur dieses Repository handelt. Die Daten gelten nicht automatisch global. Das macht dann auch durchaus Sinn, wenn mehrere Accounts genutzt werden. Möchte man die Benutzerdaten global setzen ist das mit folgenden Kommandos möglich:
git config --global user.name "Vorname Nachname"
git config --global user.email "email@provider.de"

Mehr Infos: